Bundesliga-Ergebnisse: Tore satt am 3. Spieltag – „Fohlen“ obenauf

Foto: Sonja Winzer (www.Bildbouquet.de)

Foto: Sonja Winzer (www.Bildbouquet.de)

Über eines konnten sich die Zuschauer der Bundesligastadien an diesem Wochenende nicht beklagen: Zu wenig Tore, denn von diesen gab es am dritten Spieltag der Saison reichlich. Allein in vier der neun Partien vielen fünf oder gar mehr Tore, ein beachtlicher Schnitt. Den Anfang machte bereits am Freitag Borussia Mönchengladbach. Wäre man in der vergangenen Saison beinah noch abgestiegen, scheint man in dieser Spielzeit seine Form wieder gefunden zu haben und stürmt wie in den besten Jahren. Dies musste auch der VfL Wolfsburg feststellen, die Magath-Truppe wurde mit einer 1:4-Niederlage im Gepäck zurück in die Autostadt geschickt. Gladbach setzte sich dadurch indes an die Tabellenspitze.

In Topform präsentierte sich auch der FC Bayern München. Endlich sah man in der Allianz-Arena das, was man die letzten Monate vermisst hatte: Galafußball. Scheinbar unaufhaltsam setzten sich vor allem die beiden Stars der Truppe Arjen Robben und Franck Ribéry in Szene und trugen mit ihren Toren einen Teil zum 5:0-Kantersieg über den Hamburger SV bei. Dabei überraschte vor allem die Leichtigkeit, wie man den HSV im Griff hatte. Anders herum war es eine erschreckend schlechte Vorstellung der Nordlichter, die zur Zeit arg in der Krise zu stecken scheinen.

Die Torfabrik „Fußball-Bundesliga“ läuft heiß

Von einer Krise will man auf Schalke dieser Tage nichts mehr wissen. Zwar besticht der Ruhrpottklub auch in dieser, noch sehr jungen Saison, mal wieder durch Unbeständigkeit doch das hielt sie nicht davon ab, den FSV Mainz 05 mit 4:2 in die Schranken zu weisen. Zwar gingen die Mainzer durch einen Doppelschlag früh in Führung, doch Schalke konnte sich, wie bereits gegen Köln, von diesem Rückschlag erholen und drehte das Spiel im zweiten Durchgang. Ähnlich turbulent ging es in Bremen zu Werke. Allein in den letzten sechs Minuten des Spieles fielen in dieser Begegnung drei Treffer. Als Stefan Reisinger in der 84. Minute den 3:3-Ausgleich für die Freiburger schoss, rechneten alle mit einer Punkteteilung, doch Aaron Hunt und Wesley hatten auf Bremer Seite etwas dagegen und sorgten durch ihre Tore in den Schlussminuten noch für den verdienten 5:3-Sieg der Bremer gegen die Breisgauer.

Bundesliga: 3. Spieltag 2011/2012  – Alle Ergebnisse im Überblick

Freitag (19. August 2011)

  • Borussia Mönchengladbach – VfL Wolsburg: 4:1 (3:1)

Samstag (20. August 2011)

  • Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg: 2:0 (0:0)
  • Bayern München – Hamburger SV: 5:0 (3:0)
  • Werder Bremen – SC Freiburg: 5:3 (2:1)
  • VfB Stuttgart – Bayer Leverkusen: 0:1 (0:1)
  • FC Augsburg – 1899 Hoffenheim: 0:2 (0:1)
  • 1. FC Köln – 1. FC Kaiserslautern: 1:1 (1:1)

Sonntag (21. August 2011)

  • FSV Mainz 05 – FC Schalke 04: 2:4 (2:0)
  • Hannover 96 – Hertha BSC Berlin: 1:1 (1:0)

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>