Peru bezwingt Bolivien: Copa America Rückblick

Bolivien Trikot

Bolivien Trikot

Mit einem überragenden Paulo Guerrero dominierten die Peruaner fast über die gesamte Dauer das Spiel. Bolivien wusste keine Antwort auf das von Beginn an offensiv agierende Peru. Mit einem Dreiersturm überrollte man die bolivianische Abwehr ein ums andere Mal. Bereits nach 20 Minuten traf Guerrero zur Führung nach einer Flanke von Vargas. Der ehemalige Hamburger setzte sich gut gegen den gegnerischen Verteidiger durch und köpfte zum 1:0. Torhüter Romel Quinonez war bei dem Treffer machtlos. Drei Minuten später erhöhte der 31-Jährige, der alle drei Tore der Peruaner schoss, nach einem hohen Steilpass von Cueva auf 2:0. Guerrero blieb vor dem Tor eiskalt und schob den Ball am Schlussmann vorbei.

Auch in der zweiten Halbzeit lief die peruanische Auswahl stark auf und sorgte für eine dauerhafte Beschäftigung der Bolivianer. In der 74. Minute machte der bis dahin einzige Torschütze des Abends den Hattrick perfekt, als er sich nach einem katastrophalen Fehlpass der Hintermannschaft den Ball schnappte und im Duell gegen Quinonez lässig einschob. Den Anschlusstreffer zum 3:1-Endstand erzielte dann noch Marcelo Martins. Der Stürmer verwandelte einen Foulelfmeter in der 84. Minute sicher.

Damit zieht Peru ins Halbfinale der Copa America ein und wird auf den Gastgeber treffen. Mit Chile wartet jedoch ein anderes Kaliber auf den Sieger des Spiels. Die Mannschaft von Jorge Sampaoli ist zur Zeit in bestechender Form und möchte sich unbedingt den Titel im eigenen Land sichern. Die Peruaner werden daher einen Guerrero in ähnlich starker Verfassung brauchen, um gegen den pressingstarken und mit Weltstars wie Arturo Vidal und Alexis Sanchez besetzten Gegner zu bestehen.

Fanartikel und aktuelle Trikots der südamerikanischen Nationalmannschaften findet Ihr bei www.subsidesports.de

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>