T(or)-Shirt: Die Traumtore der 70er von Müller & Co. auf der Brust

Foto: vierer-kette.de

Foto: vierer-kette.de

Die legendären 70er Jahre: Die Zeit von echten Fußball-Helden wie dem „Bomber der Nation“ – dem bis dato immer noch unübertroffenen Gerd Müller. Jetzt können Fans zumindest einige der spektakulärsten und bis heute noch unvergessenen Momente aus dieser Zeit auf ihrer Brust neu aufleben lassen. Das ist durchaus wörtlich zu nehmen, denn mit unserem neuesten Webfundstück, der „Traumtor-Collection“, können Nostalgiker ihre T-Shirts mit den legendärsten Toren der Fußball-Geschichte schmücken.

Entdeckt haben wir diese kleinen Fußball-Meisterwerke – hochwertig auf blau-, rot- oder grünfarbigen Shirts gedruckt – im Internet. Bestellen könnt ihr die Fußball-Shirts auf vierer-kette.de – einem Webportal mit ganz individueller Note. Erhältlich sind bis dato drei Motive: Das Sparwasser- und das Müller-Tor – jeweils aus der WM 1974.

Ergänzt wird diese sicherlich in der Form einzigartige Kollektion vom Traumtor des jetzigen ARD-Co-Kommentators und Delling-Pendants Günter Netzter aus dem DFB-Pokalfinale 1973 zwischen Gladbach und Köln – das spätere Tor des Jahres sicherte den „Fohlen“ damals den Pokalsieg in der Verlängerung und war das Abschiedsgeschenk von Netzer, bevor dieser in Richtung Madrid abwanderte.

Traumtor-Collection: Fans wählen ihr Lieblingsmotiv

Die Shirts sind hochwertig verarbeitet und figurbetont geschnitten. Mit hochwertigem Siebdruckverfahren sind jeweils in weißen Strickellinien die Spielzüge samt Vollendung aufgetragen. Dazu sind natürlich die Namen der Torschützen, das historische Datum sowie sämtliche Randdaten auf den Shirts nachzulesen.

Die Macher der Seite erneuern stets ihr Sortiment und planen schon das nächste Motiv – welches das ist, darüber sollen demnächst die User selbst abstimmen. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>